Malte Radeloff regiert in Wehe – Daniel Bohnhorst neuer Jungschützenkaiser

Quelle: Westfalen Blatt, 08.07.2019

Von Peter Götz

Rahden (WB). Malte Radeloff ist neuer Schützenkönig in Wehe. Der 48-jährige Maschinenführer schoss beim Sommfest mit dem 261. Schuss den Adler von der Stange. Mit auf den Thron nimmt er seine Frau Sonja Buschmann-Radeloff.

Bei den Jungschützen setzte sich Daniel Bohnhorst gegen seine Mitbewerber durch. Er wurde zum zweiten Mal König und damit Kaiser und feierte am Schützenfest-Sonntag gleichzeitig seinen 30. Geburtstag. Mit auf den Thron nimmt er Mareike Böhne.

Im Spielmannszug aktiv

Beide Majestäten sind im Spielmannzug aktiv: Radeloff spielt die Trommel, Jungschützen-Kaiser Bohnhorst die Pauke und die neue Schützenkönigin Sonja Buschmanmn-Radeloff ist Tambourmajorin der Spielleute.

Die Adler wurden von folgenden Schützen fachgerecht zerlegt: Altschützen: Reichsapfel Stefan Wiegmann (8. Schuss), Krone Andreas Kolkhorst (17. Schuss), Zepter Karl-Hermann Buschmann (21. Schuss), rechter Flügel und linker Flügel Manuel Rose (49. und 69. Schuss).

Als Sturmschützen fungierten Henning Beerhorst, Gerd Bohnhorst und Sonja Buschmann-Radeloff.

Jungschützen zerlegen Adler

Bei den Jungschützen traf Dennis von Rüden mit dem 14. Schuss den Reichsapfel, Nico Holznagel mit dem 20. Schuss das Zepter, Daniel Bohnhorst die Krone mit dem, 27. Schuss) sowie Timo Krone den rechten Flügel (57. Schuss) und Dennis von Rüden den linken Flügel mit dem 95. Schuss.

Als Sturmschützen fungierten Marcel Beerhorst und Nico Holznagel. Die Standaufsicht bei beiden Wettbewerben, die diesmal nacheinander durchgeführt wurden hatten Herbert Hülshorst und Horst Krone.

Honsel und Grundmann geben erste Schüsse ab

Die ersten Schüsse gaben pünktlich zum vorgezogenen Auftakt Ortsvorsteher Heinz Grundmann und Bürgermeister Bert Honsel ab.

Bevor die neuen Majestäten offiziell bekannt gegeben wurden, bedankte sich der scheidende Altkönig Thomas Kosemund bei seinen Vereinskameraden, vor allem bei seinen Wachen, gleichzeitig seinen Nachbarn, für ein tolles Jahr. Nicht ohne Tränen ging der Abschied von der Königinnenwürde bei Nicole Rieger vonstatten.

Kinder tragen zwei Adlerschießen aus

Bereits am Freitag trugen die Kinder bei ihrem eigenen fest zwei Adlerschießen aus. Kinderkönig wurde Till Radeloff. Er brachte mit dem 93. Schuss den Adler zu Fall. Beiwerksschützen: Krone Mirko Meyrose (43. Schuss), rechter Flügel, Reichsapfel und Zepter Mick Möller (56., 23. und 10. Schuss), linker Flügel Nevio Köstermann (62. Schuss).

Kinderkönigin im eigenen Wettkampf der Mädchen wurde Martha Driediger. Sie holte mit dem 70. Schuss den Adler herunter, nachdem sie Reichsapfel und Zepter mit dem 55. und 68. Schuss absägte. Jule Schwarze schoss die Krone mit dem 35. Schuss ab.

Die Standaufsicht bei den Kinderwettbewerben hatten Herbert Hülshorst, Michael Rochel und Horst Krone.

 

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang