Pickertessen der Weher Landfrauen

Jahreshauptversammlung der Weher Landfrauen

Zur Jahreshauptversammlung mit anschließendem Pickertessen versammelten sich die Weher Landfrauen in Ludewigs Landhaus. Vorstandsteammitglied Judith Friedrich begrüßte 70 Landfrauen und hielt einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Die Mitgliederzahl hat sich auf 124 erhöht und alle Veranstaltungen waren gut besucht. Im Frühjahr hörten die Landfrauen bei einem Frühstück einen Vortrag mit dem Thema “Freundschaften sind ein Geschenk, aber sie fallen nicht vom Himmel“ von der Referentin Erika Sonnenberg aus Oldenburg. Wie immer ging es im Juli auf zur alljährlichen Fahrradtour. Hierbei wurde die Fa. Polipol in Diepenau besichtigt. Zum 50. Jubiläum der Weher Landfrauen erhielt jedes Mitglied eine Schachtel mit einer Praline. Zum Theaterschiff nach Bremen fuhr ein ganzer Bus voll Landfrauen und ließ dort die gute, alte „Hitparade“ wieder aufleben. Im Oktober sahen sich die Landfrauen gemeinsam den Kinofilm „Traumfabrik“ im Kino in Quernheim an. Wie in jedem Jahr traf man sich Anfang Dezember zum Adventskaffeetrinken. Musikalische Unterhaltung während des Nachmittags kam von den „Swinging Sisters“, die mit ihren Liedern eine weihnachtliche Stimmung aufkommen ließen. Zum Ausklang des Jahres besuchten die Landfrauen noch den Velener Waldweihnachtsmarkt. Der im Wald gelegene Weihnachtsmarkt beeindruckte mit seinen vielen Lichtern und bunten Ausstellern die Besucher. Judith Friedrich dankte allen für die gute Teilnahme.

Es folgte der Kassenbericht der Kassiererin Ina Nordmann. Der Bericht wurde ohne Beanstandungen seitens der Kassenprüferinnen Waltraud Eisberg und Gisela Kahrmann zur Kenntnis genommen. Waltraud Eisberg scheidet als Kassenprüferin aus – stattdessen wurde Edelgard Wegehöft gewählt.

Im Anschluss an das Pickertessen informierten Bianca Reimers und Markus Griepenstroh über die Homepage von Wehe und über die Weher DorfFunkApp. Beide standen im Nachhinein auch noch für Fragen zur Verfügung oder leisteten Hilfestellung bei der Installation.

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang