Antrag auf Geschwindigkeitsbegrenzung

Dem von der CDU Ortsunion Wehe gestellten Antrag auf Geschwindigkeitsbegrenzung an der Bushaltestelle in Langenhorst an der Barler Straße wurde seitens der Behörden nicht entsprochen.

Sachdarstellung:

Die CDU Ortsunion hat auf Anregung von Anliegern und Eltern von Schulkindern einen Antrag auf Begrenzung der Geschwindigkeit an der Haltestelle „Langenhorster Rasteck“ an der Barler Straße gestellt.

Nach zwei durchgeführten Verkehrs-Messungen und einem Ortstermin der Kreis-Verkehrsschau-Komission (Polizei, Straßenverkehrsamt Kreis Mi-LK, Landesbetrieb Straßen NRW) , konnten weder die Ergebnisse der Messung noch der Fachleute vor Ort eine Notwendigkeit einer Begrenzung feststellen. Die Kommission ist jedoch zu dem Ergebnis gekommen eine optische Verkehrsberuhigung der Bushaltestelle vorzunehmen.

Die genauer Maßnahme ist in dem Antwortschreiben wie folgt beschrieben:

„……im Rahmen der Verkehrsschau am 17.10.2019 wurde die og. Örtlichkeit ua. mit dem Straßenverkehrsamt
aufgesucht. Hierbei hat die Verkehrsschaukommission festgehalten, dass die Bushaltestelle/die Gefahrenstelle
deutlicher zu gestalten ist.
Der Einmündungsbereich ist sehr breit und großflächig gestaltet. Daher soll vor der Bushaltestelle ca. 1/3 des
Bereiches als Sperrfläche markiert werden. Zur Verdeutlichung des Fahrbahnrandes an der Barler Straße wird in dem
Einmündungsbereich eine Markierung aufgebracht (unterbrochene 25er Blöcke). Zusätzlich wird aus beiden
Fahrtrichtungen die Warnbeschilderung erneuert und an der Gemeindestraße Zur Langenhorst zusätzlich eine
Warnbeschilderung mit dem Zusatzzeichen „Schulweg kreuzt“ aufgestellt.
Diese Maßnahmen konnten aufgrund der Witterung bisher nicht durchgeführt werden. Sollte es in den
nächsten Tagen trocken bleiben, werden die Maßnahmen in der kommenden Woche umgesetzt.“

 

Wir bedanken uns trotzdem nochmal bei unserem Bürgermeister Bert Honsel, der unseren Antrag gegenüber dem Kreis Mi-LK unterstützt hat, werden die Entscheidung zunächst akzeptieren und abwarten ob und wie die getroffenen Maßnahmen Wirkung zeigen.

……..wir bleiben dran!

 

gez. Sven Reimers

 

Zurück zum Anfang