Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Änderung des Bebauungsplanes Nr. 33 „Siedlung Wehe”

Die Stadtverwaltung kann in das Verfahren zur Änderung des Bebauungsplanes Nr. 33 “Siedlung Wehe” einsteigen. Dafür hat der Bauausschuss letzte Woche und auch heute der Stadtrat einmütig grünes Licht gegeben. Auf dem rund 3.500 Quadratmeter großen Grundstück an der Straße Neuer Weg/Buchenweg möchte der Eigentümer bis zu drei neue Bauplätze entwickeln (siehe Aufteilungsvorschlag). Abrissarbeiten der baufälligen Nebengebäude sind bereits erfolgt, lediglich das Wohngebäude in 2-stöckiger Bauform soll erhalten bleiben und zu Vermietungszwecken umgebaut und renoviert werden.

Eine tolle Sache für Wehe, da derzeit in der Ortschaft kein tatsächlich vorhandenes Bauland zur Wohnbebauung mehr zur Verfügung steht. Weiterhin begrüßen wir die Entwicklung nach “Innen” um uns vor dem Donut-Effekt, mit einer außen substanzlose Masse mit einem innen hohlen Ring, zu schützen! Eine für unser Dorf nachhaltige Entwicklung, ohne weiteren Verbrauch von landwirtschaftlichen Flächen im Sinne des Natur- und Landschaftsschutzes, denn Flächenverbrauch ist Heimatverbrauch!

gez. Sven Reimers (OV)

Zurück zum Anfang